Pendolino braust durchs Sihltal

«Trainspotters» aufgepasst: Am Wochenende verkehren die Züge nach Italien auf den Gleisen der Sihltalbahn. Wie einst der «Füdliwäscher»-Zug.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es wird ein ungewohntes Bild sein: Statt einer der knallroten, etwas behäbigen Komposition der Sihltalbahn saust ein schnittiger silberner Pendolino vorbei. Achtzehnmal wird diese Erscheinung am Wochenende zwischen Samstag um 12 Uhr und Sonntag um 16 Uhr zu beobachten sein.

In dieser Zeit ist nämlich die Strecke zwischen Horgen Oberdorf und Baar wegen Bauarbeiten für den Zugverkehr gesperrt. Die SBB haben deshalb bei der SZU (Sihltal-Zürich-­Uetliberg-Bahn) angefragt, ob sie gegen ­Erstattung der üblichen Trasseegebühr deren Gleise benutzen dürfen.

SZU-Lokiführer mit im Führerstand

Markus Kern, Betriebsleiter bei der SZU, freut sich über diese Abwechslung. Ganz ohne Zusatzaufwand geht das aber nicht. So wird jeweils zwischen Zürich und Sihlbrugg ein Lokführer der SZU im Führerstand mitfahren, um den Führer des EC auf die Signale aufmerksam zu machen. Auch wird die Leitstelle um eine Person aufgestockt, da die Pendoliono-Zugkompositionen länger sind als die Kreuzungsgleise.

Ein besonderes Bild – aber kein noch nie da gewesenes. So erinnern sich alte «Zughasen», dass in den Neunzigerjahren regelmässig einige jener Eisenbahnen durchs Sihltal fuhren, die im Volksmund «Füdliwäscher-Züge» hiessen, weil sie die Schweizer nach Rimini zum Baden brachten.

Sonntagsausflug für «Trainspotters»

Trotzdem wird der Ausflug des Pendolinos ins Sihltal am Wochenende bestimmt Trainspotters anziehen. Die Züge gehen zwischen Zürich Wiedikon und Sihlbrugg fremd. Sie brauchen für die Strecke 25 Minuten (Hinfahrt) beziehungsweise 29 Minuten (Rückfahrt). Zum Einsatz kommt der ETR 470, fünfmal auch der neuere ETR 610 mit der langen «Schnauze» (genaue Zeiten in den Bildlegenden).

Sie fahren ab Zürich in Richtung Süden am Samstag ab 13.04 bis 19.04 und ab Sihlbrugg zwischen 12.09 und 00.09 alle zwei Stunden. Am Sonntag ab Zürich zwischen 07.04 bis 15.04 und ab Sihlbrugg um 12.09 und 14.09 Uhr. Der Verkehr der Sihltalbahn wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Erstellt: 08.04.2015, 12:06 Uhr

Artikel zum Thema

Historischer SZU-Zug wird zum Restaurant

Ein innovatives Team aus Winterthur hat eine originelle Verwendung für eine fast hundertjährige Komposition der Sihltalbahn gefunden. Mehr...

SZU greift bei Bikern durch

Die Sihltal-Zürich-Uetliberg-Bahn (SZU) geht strikt gegen Biker vor, die ihr Velo mit dem Zug auf den Uetliberg transportieren. Das ist verboten. Bussen können nicht verhängt werden, doch teuer wirds trotzdem. Mehr...

So sieht die neue Uetlibergbahn aus

Die SZU stellte heute den ersten von sechs Zügen vor, die künftig die Kapazität auf der Uetlibergstrecke aufstocken sollen. Besonders ein Aspekt war für die Erbauer nicht leicht zu lösen. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Dank Hightech sicherer im Schnee unterwegs

Gewinnen Sie mit Bächli Bergsport und Mammut ein Lawinenverschütteten-Suchgerät der neusten Generation.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Harter Einsatz: Ein Demonstrant wird in Santiago de Chile vom Strahl eines Wasserwerfers getroffen. Die Protestbewegung fordert unter anderem höhere Untergrenzen für Löhne und Renten, günstigere Medikamente und eine neue Verfassung, die das Grundgesetz aus den Zeiten des Diktators Augusto Pinochet ersetzen soll. (9. Dezember 2019)
(Bild: Fernando Llano) Mehr...