SP-Kantonsräte verlangen sofortige Umsetzung der Einhausung

Die SP-Fraktion des Zürcher Kantonsrates verlangt von der Volkswirtschaftsdirektion, sich für die unverzügliche Erstellung der Einhausung der Autobahn in Zürich-Schwamendingen einzusetzen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Letzte Woche informierten Stadt und Kanton über Änderungen an der geplanten Einhausung Schwamendingen. In einer Erklärung verlangt die SP-Kantonsratsfraktion nun Massnahmen. Die Verschlechterung und Verzögerung des Projektes sei nicht akzeptabel. Die Einhausung dürfe gegenüber den Wohnhäusern nicht mit Betonwänden abgeschlossen werden.

Zerschnittenes Quartier verbinden

Es seien die von Kantonsrat und Volk bewilligten begrünten Böschungen der Flanken weitestgehend umzusetzen. Die Verbindung des seit Jahrzehnten zerschnittenen Quartiers müsse wieder hergestellt werden.

Für die rasche Realisierung müsse die Volkswirtschaftsdirektion «sämtliche ihr zur Verfügung stehenden Mittel und personellen Kapazitäten» einsetzen. Es gehe nicht an, das Projekt um Jahre zu verzögern. (fsc/sda)

Erstellt: 01.09.2008, 15:04 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Mamablog Die Tage der Ehe sind gezählt

Blog Mag Das Ende der Seifenoper

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!