Saturn-Eröffnung: Ein Produkt ist besonders begehrt

Während andere noch im Tiefschlaf waren, kauften heute Donnerstagmorgen zahlreiche Schnäppchenjäger in der ersten Zürcher Saturn-Filiale ein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Saturn hat heute morgen um 6 Uhr seine zweite Schweizer Filiale eröffnet. Der deutsche Elektronik-Gigant rührte in der Volketswiler Industrie mit der grossen Kelle an: Bereits um 5.30 Uhr hatten Security-Mitarbeiter die Kreuzungen um das Geschäftshaus im Griff. Ausnahmsweise standen die Parkplätze des benachbarten Migrosmarkts bereits um 6 Uhr der Öffentlichkeit zur Verfügung und sollten die Ausweichsmöglichkeit zum 105-plätzigen Parkhaus sein.

Sie waren zahlreich, die Schnäppchenjäger, die vor der noch verschlossenen Tür standen. Das erwartete Verkehrschaos blieb aber aus. Geschweige die Handgreiflichkeiten, die bei solchen Anlässen in Deutschland für Schlagzeilen sorgten. Es sei nicht der erste Laden dieser Art in der Region, begründet Geschäftsführer Marcel Heller die ausbleibenden Massen. «Es liegt sicher auch an der Mentalität der Schweizer. Sie sind weniger agressiv als die Deutschen.»

Besonders begehrt war ein Produkt: Ein 40-Zoll-LCD-Fernseher wurde zum Schleuderpreis angeboten – kaum ein Kunde liess sich das entgehen, manche sicherten sich sogar zwei oder drei solcher Geräte.

Lesen Sie morgen Freitag in der Oberländer Ausgabe des «Tages-Anzeiger» die ausführliche Reportage über die frühmorgendliche Einkaufswut der Saturn-Kunden. (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 22.04.2010, 10:59 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Casualdating ist besser als Tinder

Noëlle war acht Monate auf Tinder. Hier verrät sie, weshalb sie die Suche nach Sex-Dates jetzt lieber über The Casual Lounge angeht.

Blogs

Geldblog So investieren Sie günstig in saubere Energie

Mamablog Hört mir auf mit dem Bauchgefühl!

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Sie bringen Licht ins Dunkel: Die Angestellten einer Werkstatt in Tuntou, China, fertigen Laternen in Handarbeit. Diese werden als Dekoration für das chinesische Neujahrsfest dienen, das Anfang Februar stattfindet. (Januar 2019)
(Bild: Roman Pilipey/EPA) Mehr...