Schulfach «Religion und Kultur» in Kraft

Der Regierungsrat hat eine Änderung des Volksschulgesetzes in Kraft gesetzt. Die Gemeinden können bei Beginn des Schuljahrs das neue Fach «Religion und Kultur» einführen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dank der Gesetzesänderung kann der Kanton den Gemeinden die notwendigen Staatsbeiträge ausrichten, wie die kantonalen Informationsstelle mitteilte. Für die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe ist das Fach «Religion und Kultur» künftig obligatorisch.

Um die Glaubensfreiheit nicht zu verletzen ist das Fach aber nicht als konfessioneller Religionsunterricht angelegt, sondern als Lektion, die Wissen über die Religionen vermittelt. Das neue Schulfach muss spätestens bis 2011/12 an allen Primarschulen eingeführt sein. (tif/sda)

Erstellt: 14.08.2008, 14:30 Uhr

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Mamablog Die Tage der Ehe sind gezählt

Blog Mag Das Ende der Seifenoper

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Lange Nase: Tänzer zeigen eine Episode ihres Stücks vor dem Opernhaus in Sydney. (22. August)
(Bild: EPA/DAVID MOIR ) Mehr...