Schulstart im neuen Gymi

Es geht vorwärts mit dem Gymnasium Uetikon am See. Gestern Montag haben zwei Regierungsräte den Grundstein gelegt. 2018/19 beginnt der Schulbetrieb in einem Provisorium.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf Beginn des Schuljahres 2018/19 soll die neu gegründete Kantonsschule Uetikon am See starten. Gestern Montag haben Bildungsdirektorin Silvia Steiner (CVP) und Baudirektor Markus Kägi (SVP) den Grundstein für das Provisorium gelegt, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht.

Auf dem Areal der Chemie Uetikon plant der Kanton den Bau einer Kantonsschule. Doch bis der Neubau bezugsbereit ist, braucht es wegen der steigenden Schülerzahlen ein Provisorium - die Pavillonanlage auf der Riedstegwiese. Sie wird voraussichtlich zehn Jahre in Betrieb sein, wie es in der Medienmitteilung heisst.

Erste neue Kantonsschule seit 40 Jahren

«Zweifellos handelt es sich bei der Grundsteinlegung um ein epochales Ereignis für die Mittelschullandschaft des Kantons Zürich», wird Regierungsrätin Silvia Steiner zitiert. Die letzte offizielle Neugründung einer Kantonsschule liege vierzig Jahre zurück.

Der dreigeschossige Holzmodulbau bietet Platz für 500 Schülerinnen und Schüler. Ihnen stehen im Provisorium sowohl das Lang- als auch das Kurzgymnasium offen. Angeboten werden alle kantonalen Maturitätsprofile ausser dem musischen Profil. Die beiden Schulgebäude, die durch eine Passerelle verbunden sind, werden vorgefertigt und vor Ort zusammengebaut. Sie umfassen unter anderem 20 Normalunterrichtszimmer, 10 Fachkundezimmer, Vorbereitungsräume, eine Mediothek, einen Ess- und Aufenthaltsraum sowie Räume für die Schulverwaltung.

Eine Passerelle wird die Gebäude miteinander verbinden. Zwischen den Gebäuden ist ein öffentlich zugänglicher Aufenthaltsbereich mit Pausenplatz geplant. Wenn das Schulhausprovisorium nicht mehr benötigt wird, können die Holzmodule bei anderen Umbauprojekten erneut als Provisorium verwendet werden. (mth)

Erstellt: 14.11.2017, 07:48 Uhr

Artikel zum Thema

Gymi-Container können in Uetikon aufgebaut werden

Ein SVP-Kantonsrat reichte beim Bundesgericht eine Beschwerde gegen das Projekt ein. Jetzt ist klar, es kommt zu keinen Verzögerungen. Mehr...

Gymi-Provisorium in Uetikon wird ein Fall für das Bundesgericht

Das Uetiker Gymi-Provisorium könnte sich verzögern. Beim Bundesgericht ist eine Stimmrechtsbeschwerde hängig. Mehr...

Notlösung für Gymischüler an der Goldküste

Bis die neue Mittelschule in Uetikon am See steht, dürfte es noch mindestens zehn Jahre gehen. Das ist zu lange, deshalb gibt es nun ein Provisorium. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Blogs

Never Mind the Markets Eine Apokalypse unter blauem Himmel

Stadtblog Der Espresso kostet hier 1.50 Franken

Die Welt in Bildern

Polizei in Rosa: Demonstranten bewarfen die Ordnungshüter in Nantes (Frankreich) mit Farbe. (16. November 2017)
(Bild: Stephane Mahe) Mehr...