Seeputzen: Stadtpolizei erwartet 300 Freiwillige

Euro 08 und Street Parade hinterlassen Spuren - auch im See. Die Stadtpolizei Zürich organisiert deshalb am kommenden Samstag eine grosse Seeputzete und rechnet mit vielen Freiwilligen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wenn am kommenden Samstag zur grossen Seeputzaktion gerufen wird, dürften die freiwilligen Helfer einiges aus dem Wasser fischen. Bei der letztjährigen Seeputzete wurden insgesamt neun Schuttmulden gefüllt. Eingesammelt wurden unter anderem Velos, Mofas, Sonnenschirme, Mikrowellengeräte, Kinderwagen, Autopneus und Ölfässer.

Die Stadtpolizei Zürich rechnet mit rund 300 Freiwilligen, darunter 150 Taucher, die das Seebecken vom Abfall der Euro 08 sowie der Street Parade reinigen werden. Organisiert wird die Putzaktion von der Stadt Zürich in Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinen, wie etwa dem Limmat-Club oder dem Unterwasser-Sportverband.

(tif/sda)

Erstellt: 25.08.2008, 13:04 Uhr

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Mamablog Die Tage der Ehe sind gezählt

Blog Mag Das Ende der Seifenoper

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Lange Nase: Tänzer zeigen eine Episode ihres Stücks vor dem Opernhaus in Sydney. (22. August)
(Bild: EPA/DAVID MOIR ) Mehr...