Startschuss für Milliardenprojekt am Flughafen

Jetzt ist es definitiv: Swiss Life und der Flughafen Zürich haben beschlossen, das Grossprojekt «The Circle» zu bauen. Die ersten Arbeiten beginnen bereits im Januar 2015.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Flughafen Zürich und die Swiss Life haben beschlossen den grossen Rundbau «The Circle» zu realisieren. Die Umsetzung des Milliarden-Projektes war ungewiss, weil die nötigen Mieter fehlten. Im Jahr 2011 war der Baubeginn noch auf Ende 2013 angesetzt. Nebst der Hyatt-Gruppe, die sowohl zwei Hotels als auch ein Kongresszentrum plant und dem Universitätsspital Zürich, das ein Gesundheitszentrum betreiben will, wird die Flughafen Zürich AG selbst ihren eigenen Büroflächenbedarf decken. Zudem wurden Mietverträge mit der Swatch Group, Caviar House & Prunier und dem Modehaus Grieder abgeschlossen.

Erste Bauetappe bis Ende 2018

Wie der Flughafen mitteilt, hätten die Verantwortlichen von Swiss Life und des Flughafens nun vor diesem Hintergrund beschlossen, grünes Licht für die erste Etappe zu geben. Bereits im Januar 2015 sollen die ersten Vorbereitungen für den Abbruch der bestehenden Gebäude und Parkhäuser erfolgen. Der Fahrplan sehe vor, dass im Herbst 2015 die Baugrubenarbeiten beginnen und ab Frühling 2016 bereits erste Gebäudeteile sichtbar sein werden. Die erste Bauetappe soll Ende 2018 beendet sein.

Der halbrunde Gebäudekomplex unmittelbar neben den Flughafen-Terminals kostet eine Milliarde Franken. Die Flughafen Zürich AG übernimmt 51 Prozent der Investitionskosten und steuert das Land bei. Die übrigen 49 Prozent berappt die Versicherungsgesellschaft Swiss Life AG. Die nötigen Baubewilligungen liegen bereits vor. Das Konzept von The Circle besteht aus drei Modulen, die insgesamt 180'000 Quadratmeter ergeben: «Health & Beauty», «Hotels & Convention» und «Brands & Dialogue». Der Gebäudekomplex entsteht in Gehdistanz der bisher bestehenden Terminals.

Erstellt: 05.12.2014, 07:44 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Traumpisten und Bilderbuchdörfer

In dem Bündner Hochtal können Feriengäste in der Nationalparkregion des Schweizerischen Nationalparks in eine intakte Welt eintauchen.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Kunst-Blumen: Zum Valentinstag schenkt Banksy der Stadt Bristol eine neues Werk. Das Blumen werfende Mädchen schmückt eine Wand im Stadtteil Barton Hill. (14. Februar 2020)
(Bild: Finnbarr Webster) Mehr...