Töfffahrer muss Ausweis auf der Stelle abgeben

Ein Motorradlenker war ausserorts mit 141 Kilometer pro Stunde unterwegs und tappte in eine Radarfalle.

Der Motorradlenker war in Richtung Gossau unterwegs: Blaulicht bei einer Polizeikontrolle.

Der Motorradlenker war in Richtung Gossau unterwegs: Blaulicht bei einer Polizeikontrolle. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Polizei hat bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch in Mönchaltorf einen Raser aus dem Verkehr gezogen. Der 68-jähriger Schweizer hatte mit seinem Motorrad die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 61 km/h überschritten, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mitteilte.

Statt der erlaubten 80 war der Töfffahrer mit 141 Kilometern pro Stunde auf der Mönchaltorferstrasse Richtung Gossau unterwegs. Den Führerausweis musste der Schnellfahrer auf der Stelle abgeben. Er muss sich nun wegen grober Verletzung von Verkehrsregeln vor der Staatsanwaltschaft verantworten. (pia/sda)

Erstellt: 13.11.2014, 11:45 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Was Babys wahrnehmen

Babys sehen und hören viel mehr, als man denken würde. So fördern Sie die Entwicklung der Sinneswahrnehmung optimal.

Blogs

History Reloaded 30 Jahre Winter nach dem Prager Frühling

Michèle & Friends Wenn Spiegel überflüssig werden

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Kunstsprung: Ein Dompteur springt auf der Krim ins Wasser, während zwei Elefanten eines lokalen Zirkusses ein Bad im Meer nehmen. (20.August 2018)
(Bild: Pavel Rebrov) Mehr...