Toter Mann in Boppelsen: Festnahmen in Deutschland

Beim toten Mann, der am Samstag im Wald aufgefunden wurde, handelt es sich um einen 36-jährigen Schweizer.

Diesen Lastwagen wollte der 36-Jährige auf einer Internet-Plattform für 60'000 Franken verkaufen. (Bild PD)

Diesen Lastwagen wollte der 36-Jährige auf einer Internet-Plattform für 60'000 Franken verkaufen. (Bild PD)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Tote, der am Samstagnachmittag in einem Waldstück in der Furttaler Gemeinde Boppelsen aufgefunden wurde, ist von der Kantonspolizei identifiziert worden: Es ist ein 36-jähriger Schweizer aus Bülach. Er betreibt seit zehn Jahren eine Ein-Mann-Firma für Kies- und Aushubtransporte.

Für das Institut für Rechtsmedizin steht ein Tötungsdelikt im Vordergrund. Im Zusammenhang mit der Tat hat die deutsche Polizei am Montagabend in Baden-Württemberg zwei 26 und 33 Jahre alte Schweizer aus den Kantonen Bern und Solothurn verhaftet. Die Männer befinden sich in Auslieferungshaft. Laut Beat Jost, Sprecher der Kantonspolizei, hätten die Ermittlungen nach Deutschland geführt und es sei in der Folge ein entsprechendes Rechtshilfeersuchen gestellt worden.

Opfer wegen LKW-Verkaufs?

Der Mann war vermutlich an diesem Wochenende umgebracht worden. Er hatte erst einige Stunden im Wald gelegen. Ob der Fundort auch Tatort ist, kann die Kantonspolizei nicht sagen. Wie der Mann umgebracht wurde, ist noch offen. Die Formulierung, dass ein Tötungsdelikt im Vordergrund stehe, könnte darauf hindeuten, dass nicht sofort ersichtlich war, wie er umkam; beispielsweise erschlagen oder erwürgt.

Zum Motiv äusserte sich die Polizei nicht. Laut «Blick» könnte der Mann wegen eines Lastwagenverkaufs getötet worden sein. Er hatte einen seiner beiden Lastwagen auf einer Internet-Plattform für knapp 60'000 Franken zum Verkauf angeboten. Der Deal hätte offenbar am Freitagnachmittag über die Bühne gehen sollen. Der 36-Jährige hatte sich mit den inzwischen verhafteten Männern getroffen und eine Probefahrt unternommen. Von dieser kehrte er nicht mehr zurück. Die Polizei hat den Lastwagen sichergestellt.

Erstellt: 07.06.2016, 11:44 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Mit CallDoc clever und flexibel versichert

Lassen Sie sich rund um die Uhr medizinisch beraten – und sparen Sie dabei! Profitieren Sie vom Prämienrabatt der Grundversicherung. Jetzt Offerte anfordern.

Blogs

History Reloaded Vom Liebling Hitlers zum Verräter

Mamablog Aufklärung schützt vor sexueller Gewalt

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...