Verwirrspiel mit dem Geisterzug

Seit gestern zeigen die Bildschirme in einigen Zügen der S 24 einen Halt in Wallisellen, obwohl die Linie dort offiziell gar nicht hält.

Pendler ärgern sich über die Leerfahrten der S 24: Abfahrt eines Zuges in Oerlikon.

Pendler ärgern sich über die Leerfahrten der S 24: Abfahrt eines Zuges in Oerlikon. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bahnpassagiere, die gestern Donnerstag mit der S 24 unterwegs waren, staunten nicht schlecht: Auf den Aussenwänden der Züge war als Endhaltestelle Wallisellen angegeben, ebenso auf den Bildschirmen im Innern. Auch die akustischen Ansagen versprachen eine Fahrt bis nach Wallisellen. Dabei verkehrt die Linie offiziell nur bis Zürich-Oerlikon.

Die S 24 wendet zwar seit dem Fahrplanwechsel im Juni in Wallisellen, nimmt jedoch ab Oerlikon keine Passagiere mit. Grund dafür ist laut den SBB, dass der Perron, an dem der Zug hält, keine Beleuchtung und kein Dach hat und zudem nicht behindertengerecht ist. Über diese «Geisterfahrten» regen sich Pendler auf, wie Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete.

Fehlerhaftes Software-Update

Haben die SBB also doch noch ein Einsehen gehabt und die Linie der S 24 stillschweigend verlängert? Wer diese Hoffnung hegt, wird enttäuscht: «Beim Aktualisieren der Kundeninformationssoftware ist unseren Spezialisten gestern ein Fehler unterlaufen», sagt SBB-Mediensprecherin Lea Meyer auf Anfrage. «Daher die falschen Beschriftungen und Ansagen.» An der Praxis der Leerfahrt nach Wallisellen habe sich nichts geändert.

Die fehlerhaften Informationen seien auf die Wagen der S 24 beschränkt, sagt Meyer. Die Anzeigen und Durchsagen auf den Perrons und in den Bahnhöfen seien jederzeit korrekt gewesen. Auch heute sind laut der Mediensprecherin noch einige Züge der S 24 unterwegs, die einen Halt in Wallisellen anzeigen. Bis morgen Samstag werde der Fehler aber in allen Wagen behoben sein.

Die verärgerten Pendler müssen sich also noch bis Ende 2015 gedulden. Ab diesem Zeitpunkt wird die S 24 ab Oerlikon über den Flughafen Zürich bis nach Winterthur verkehren.

(Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 03.10.2014, 13:31 Uhr

Der Wunsch mancher Pendler schien in Erfüllung gegangen zu sein: Fehlerhafte Anzeige auf dem Bildschirm einer S24. Foto: zvg

Artikel zum Thema

Streit um Geister-S-Bahn

Pendler regen sich auf, dass eine S-Bahn zwischen Oerlikon und Wallisellen ohne Passagiere verkehrt. Was es mit den leeren Zügen auf sich hat. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Neue Perspektiven der Schweiz erleben

Die Air Zermatt AG und der Autovermieter Hertz sorgen für eine sichere und erlebnisorientierte Mobilität, die neue Perspektiven eröffnet.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Volle Lippen: Indische Künstler verkleiden sich während des Dussehra Fests in Bhopal als Gottheit Hanuman. (19.Oktober 2018)
(Bild: Sanjeev Gupta/EPA) Mehr...