Vulkanausbruch: Flüge während der Sperrzeit

Vier Flugzeuge sind in der Nacht auf heute Donnerstag ausserhalb der regulären Flugzeiten am Zürcher Flughafen gestartet oder gelandet.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Mittwoch fanden in Zürich 498 Flugbewegungen statt, 196 Flüge wurden annulliert. Wegen der ausserordentlichen Situation im europäischen Luftverkehr nach dem Vulkanausbruch in Island gab es am Zürcher Flughafen in der Nacht auf Donnerstag vier Starts und Landungen in der Sperrzeit zwischen 00.30 und 6.00 Uhr.

Fracht wird wieder normal transportiert

Eine TAP-Maschine startete um 1.09 Uhr nach Lissabon und ein Swiss-Flugzeug aus Johannesburg landete um 5.48 Uhr. Die Edelweiss Air kam mit Touristen aus Las Palmas (5.36 Uhr) und aus Teneriffa (5.59 Uhr) nach Zürich.

Die Normalisierung des Flugbetriebs schreite am zweiten Tag nach Aufhebung der Luftraumsperre weiter voran. Seit Mittwochabend läuft nach Angaben des Flughafens auch die Fracht wieder im regulären Normalbetrieb. Es gebe keine Annahmebeschränkungen mehr. (fsc/sda)

Erstellt: 22.04.2010, 08:30 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Ein Riecher für allerbeste Qualität

Wenn es darum geht, ausgezeichneten Kaffee herzustellen, wird bei Nespresso nichts dem Zufall überlassen.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Kleiner Punk: Ein junger Buntspecht sitzt in Rafz auf einem Baumstamm. (18.Juni 2018)
(Bild: Leserbild: Peter Koch) Mehr...