Zustand der Kantonsfinanzen: Zürich auf Platz eins

In einer Vergleichsstudie zum Zustand der Kantons- und Gemeindefinanzen der Schweiz ist der Kanton Zürich zum zweiten Mal Spitzenreiter. Auf dem letzten Platz landet der Kanton Wallis.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Generell präsentierten sich die Kantone im Jahr 2007 finanziell gesund, doch gegen Ende des Jahres hat die Ausgabendisziplin nachgelassen. Dies zeigt eine am Mittwoch veröffentlichte Studie der Westschweizer Wirtschaftszeitung BILAN.

Zum neunten Mal hat das Wirtschaftsblatt zusammen mit dem Lausanner Hochschulinstitut für Öffentliche Verwaltung (IDHEAP) die Jahresrechnungen der Kantone und von 13 Kantonshauptorten analysiert und eine Rangliste erstellt.

«2007 war eindeutig ein gutes Jahr»

Die Studie widerspieglt laut BILAN-Artikel die allgemein günstige Wirtschaftslage im Jahr 2007. «Dies war eindeutig ein gutes Jahr. Diese Situation wird allerdings nicht andauern», warnt Finanzwissenschafter Nils Soguel vom IDHEAP. Die Ausgabendisziplin habe nachgelassen. Kombiniert mit der sich ankündigenden Wirtschaftsflaute wird laut Soguel bei einigen Kantonen wohl bald Katerstimmung herrschen. (tif/sda)

Erstellt: 08.10.2008, 15:49 Uhr

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Mamablog Papa rettet das Klima

Never Mind the Markets Nullzinsen trotz Boom

Paid Post

Von Klischees und Ritualen

Schweigend essen und schwatzend lesen: Am Mittagstisch kommen Älpler Makronen und Städter-Klischees auf den Tisch. (Teil 3/4)

Die Welt in Bildern

Es herbstelt: Sonnenaufgang im Morgennebel bei Müllrose, Ostdeutschland (19. September 2017).
(Bild: Patrick Pleu) Mehr...