Zum Hauptinhalt springen

Ab Montag geht es direkt hinauf in die Europaallee

Die SBB nehmen am Montag den provisorischen Aufgang Europaallee am Hauptbahhof in Betrieb. Die Veloabstellplätze zügeln auf die Bauinstallationsfläche über der Sihl.

Ab Montag, 30. Mai 2016, ist es an dieser Stelle vorbei mit dem Parkieren: Die Veloabstellplätze müssen wegen Bauarbeiten für ein Jahr aufgehoben werden.
Ab Montag, 30. Mai 2016, ist es an dieser Stelle vorbei mit dem Parkieren: Die Veloabstellplätze müssen wegen Bauarbeiten für ein Jahr aufgehoben werden.
Dominique Meienberg
Immer voll: Die Veloparkplätze zwischen Sihlpost und Hauptbahnhof sind heiss begehrt. Im Untergrund entsteht deshalb innerhalb des nächsten Jahres eine neue Velostation Süd mit 1800 Veloabstellplätzen.
Immer voll: Die Veloparkplätze zwischen Sihlpost und Hauptbahnhof sind heiss begehrt. Im Untergrund entsteht deshalb innerhalb des nächsten Jahres eine neue Velostation Süd mit 1800 Veloabstellplätzen.
Dominique Meienberg
Aufs Dach verschoben: Die ERZ will herrenlose Fahrräder ab dem 30. Mai 2016 auf der oberen Etage der provisorischen Velostation Süd beim Hauptbahnhof abstellen - so lange es dort noch genügend Platz hat.
Aufs Dach verschoben: Die ERZ will herrenlose Fahrräder ab dem 30. Mai 2016 auf der oberen Etage der provisorischen Velostation Süd beim Hauptbahnhof abstellen - so lange es dort noch genügend Platz hat.
Dominique Meienberg
1 / 6

Der provisorische Aufgang von der Passage Sihlquai im Zürcher Hautpbahnhof in die Europaallee wird bis Sommer 2017 in Betrieb sein, wie die SBB am Donnerstag mitteilte. Er liegt direkt neben dem heutigen Aufgang und ist über die Europaallee/Ecke Sihlpost erreichbar und nicht mehr über die Kasernenstrasse. Der provisorische Zugang ist mit Treppe und Lift erschlossen und bildet bis zur Fertigstellung des neuen Aufgangs Europaallee im Sommer 2017 den Zugang zur Passage Sihlquai und zum Bahnhof Löwenstrasse im Zürich HB. Schon heute frequentieren täglich rund 100 000 Personen den Aufgang Europaallee.

Der bisherige Aufgang Europaallee wird von 10 auf 34 Meter verbreitert und leicht Richtung Sihlpost verschoben, so dass er in den künftigen, im Endausbau etwa 6000 Quadratmeter grossen Europaplatz mündet. Die Erschliessung erfolgt über Treppen, drei Rolltreppen und Lift. Die Inbetriebnahme des neuen Aufgangs Europaallee ist für Juli 2017 geplant, die Fertigstellung der Passage Sihlquai auf Ende 2017. Der Bezug der Läden und Restaurants folgt bis Herbst 2018.

Die Kosten für den neuen Aufgang und die Fertigstellung der Passage betragen rund 24 Millionen Franken, einen Drittel der Kosten übernimmt der Kanton Zürich. In den Ausbau der Läden investiert die SBB rund 35 Millionen Franken.

Esatzstandort für Veloparkplätze gefunden

Für die Veloabstellplätze, die in der Kurve Postbrücke/Kasernenstrasse wegfallen, haben die SBB und das Tiefbauamt der Stadt Zürich auf Anregung von Pro Velo einen Ersatzstandort auf der Bauinstallationsfläche über der Sihl gefunden. Die bisherigen Veloabstellplätze werden am Montag geräumt.

Unter dem Europaplatz, zwischen den Perronanlagen und dem Sihlpostgebäude, realisiert die SBB im Auftrag der Stadt Zürich zurzeit den Rohbau für die Velostation Süd mit 1750 Abstellplätzen. Diese soll voraussichtlich im Sommer 2017 fertig sein.

(sda/lop)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch