Zum Hauptinhalt springen

«Ärmel hoch» für Noser/Jositsch

Die Forderungen an die Ständeräte Daniel Jositsch und Ruedi Noser sind enorm. Vier Jahre Zeit haben die beiden für ihre Herkulesaufgabe.

Daniel Jositsch vor vier Wochen und Ruedi Noser am Sonntag wurden beide sehr gut gewählt. Entsprechend hoch sind die Ansprüche ihrer Wähler – aber auch von SVP und Grünen, die im Ständerat nicht vertreten sind. Eine Auflistung der wichtigsten Forderungen:

  • Gemeinden wollen mitreden

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.