Zum Hauptinhalt springen

Afrikaner fiel in Ostschneise aus dem Flugzeug

In einem Tobel bei Weisslingen wurde Mitte April die Leiche eines dunkelhäutigen Mannes gefunden. Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass der Mann bei einem Fluchtversuch gestorben ist.

Ein Leichenfund in Weisslingen gibt der Staatsanwaltschaft Rätsel auf. Im Waldtobel bei Dettenried wurde Mitte April die Leiche eines Afrikaners gefunden. Die Zürcher Staatsanwaltschaft vermutet nun, dass der Mann in die Schweiz flüchten wollte und dabei aus dem Flugzeug gefallen ist.

Staatsanwalt Markus Imholz bestätigte am Donnerstag eine entsprechende Meldung von Radio Zürisee. Die Leiche weise mehrere Knochenbrüche auf, sagte er auf Anfrage der SDA. Dies lasse annehmen, dass der Mann sich im Schacht eines Flugzeugfahrwerkes versteckt hatte und beim Ausfahren des Fahrwerkes in die Tiefe gestürzt sei.

Der genaue Zeitpunkt des Todes muss laut Imholz noch abgeklärt werden. Es sei jedoch anzunehmen, dass der Mann schon lange vor dem Sturz aus dem Flugzeug erfroren oder erstickt sei.

SDA/ep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch