Zum Hauptinhalt springen

Akte Sarasin/Goltermann ungelöst

Ob die «Weltwoche»-Vorwürfe zur Berufung von Professorin Svenja Goltermann stimmen, wird wohl erst vor Gericht geklärt. Der Regierungsrat gab eine zurückhaltende Antwort auf einen kritischen SVP-Vorstoss.

Widerspricht der «Weltwoche» vehement: Professor Philipp Sarasin.
Widerspricht der «Weltwoche» vehement: Professor Philipp Sarasin.
Sophie Stieger

Für SVP-Kantonsrat Claudio Zanetti ist es eine «unumstössliche Tatsache», dass es sich um einen «Berufungsskandal» handelt. Klar ist für Zanetti, dass Geschichtsprofessor und Berufungskommissionsmitglied Philipp Sarasin und Kandidatin Svenja Goltermann eine intime Beziehung hatten, als die Historikerin zur Geschichtsprofessorin an der Universität Zürich berufen wurde. Das hatte die «Weltwoche» Anfang Oktober behauptet und bemängelt, dass Sarasin nicht in den Ausstand getreten war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.