Zum Hauptinhalt springen

Als die Stadtpolizei gegen Schwule hetzte

Ein Kinofilm über die Homosexuellenorganisation «Der Kreis» will ein dunkles Kapitel Zürcher Geschichte aufarbeiten. In den nächsten Wochen entscheidet sich, ob die Finanzierung zustande kommt.

Filmproduzent Ivan Madeo im Theater Neumarkt. Hier fanden früher die Bälle statt, zu denen Schwule aus der ganzen Welt anreisten. Foto: Dieter Seeger
Filmproduzent Ivan Madeo im Theater Neumarkt. Hier fanden früher die Bälle statt, zu denen Schwule aus der ganzen Welt anreisten. Foto: Dieter Seeger

Für Ivan Madeo geht es um mehr als um ein Filmprojekt. Es ist ihm eine Herzensangelegenheit. «Ich hörte vor fünf Jahren das erste Mal von der im Zürcher Untergrund tätigen Schwulenorganisation Der Kreis und war perplex.» Er war erstaunt darüber, dass Zürich nach Kriegsende internationaler Treffpunkt für Homosexuelle war. Entsetzt darüber, wie die Stadt Zürich Anfang der 60er-Jahre die Schwulen hetzte und demütigte. Überrascht, dass er bis dahin noch nie etwas vom Kreis gehört hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.