Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Er war die Reizfigur für die Achtziger-Bewegung

Starb im Alter von 87 Jahren: Alfred Gilgen in seinem Haus in Affoltern im Jahr 2015.
Ehre für Nachfolger: Alfred Gilgen (links) an der Abschiedsfeier von Regierungsrat Ernst Buschor (CVP) im Bernhard Theater.
Als frisch gewählter Bildungsdirektor schloss Gilgen die Uni Zürich wegen einer antifaschistischen Woche: Die Eröffnungsveranstaltung in der Aula der Universität Zürich im Juli 1971.
1 / 5

Mitten im Opernhauskrawall

Keine Altersmilde

Der Knatsch mit dem LdU