Zum Hauptinhalt springen

Am Montag neue Gleis-Nummern im HB

Pendler in Zürich müssen sich an eine grosse Änderung gewöhnen. Die Gleise im Untergrund des Hauptbahnhofes werden neu nummeriert.

Grosser Umbruch: Die Gleise 21 bis 24 werden die Nummern 41 bis 44 erhalten.
Grosser Umbruch: Die Gleise 21 bis 24 werden die Nummern 41 bis 44 erhalten.
Keystone

Ab Montag dann werden die heutigen Gleise 21 bis 24 die Nummern 41 bis 44 tragen, wie die SBB am Donnerstag mitteilte. Grund für die Neunummerierung ist die für 2014 vorgesehene Eröffnung des unterirdischen Bahnhofs Löwenstrasse, dem Herzstück der Durchmesserlinie. Dadurch erhält der Hauptbahnhof vier neue Gleise. Sie tragen die Nummern 31 bis 34.

Mit der Umnummerierung der bestehenden Gleise wird die Logik, die Gleise des Hauptbahnhofes von Süden (Bahnhofplatz) nach Norden (Landesmuseum) zu nummerieren, beibehalten, schreiben die SBB weiter. Die Gleise 51 bis 54 der Übergangslösung S-Bahnhof Sihlpost fallen mit der Inbetriebnahme der Durchmesserlinie weg.

Gedruckte Fahrpläne weiter als elektronische

Die Gleisumnummerierung erfolgt in der Nacht von Sonntag auf Montag, in der keine Nacht-S-Bahnen verkehren. In diversen gedruckten Fahrplänen sind bereits die neuen Gleisnummern 41 bis 44 aufgeführt, während sie im elektronischen Fahrplan erst am Stichtag der Umstellung angegeben werden.

In den folgenden Tagen der Umnummerierung informiert die SBB die Reisenden im Zürcher Hauptbahnhof mit Lautsprecherdurchsagen und auf den Info-Bildschirmen über die geänderten Gleisnummern. Zudem stehen Kundenlenker im Einsatz.

SDA/ep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch