Zum Hauptinhalt springen

Wo Arztlöhne gedeckelt werden

Viele Zürcher Spitäler haben bei der Entlöhnung der Ärzte auf Fixlöhne umgestellt. Nicht so das Unispital – wo Kaderärzte am meisten verdienen.

Susanne Anderegg

In keinem anderen Betrieb des Kantons können Angestellte so viel verdienen wie im Unispital Zürich und im Kantonsspital Winterthur. Das zeigt die Antwort der Regierung auf eine Interpellation von SP, GLP und CVP, die heute im Kantonsrat diskutiert wird. Demnach erzielten im Jahr 2017 im Unispital 44 Personen eine Gesamtentschädigung zwischen 430'000 und einer Million Franken, sieben Personen kamen auf über eine Million. Im Kantonsspital Winterthur verdienten elf bzw. eine Person entsprechend viel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen