Zum Hauptinhalt springen

Auch Winnetou konnte Forsanose nicht retten

Das Kakao-Malz-Pulver aus Volketswil war lange fast so beliebt wie Ovomaltine – jedenfalls bis 1972.

Kakao am laufenden Band: Blick in die Forsanose-Verpackungsabteilung im Jahr 1950.
Kakao am laufenden Band: Blick in die Forsanose-Verpackungsabteilung im Jahr 1950.
PD

Der Kraftnahrungsmittelhersteller Fofag wollte von Beginn weg hoch hinaus. Firmengründer und Forsanose-Erfinder Helmut Schuberth sponserte 1938 den ersten Heissluftballon der Schweiz. Fünf Jahre zuvor nahm die Fabrikation in Volketswil ihren Betrieb auf. Schuberth erkannte, wie wichtig Werbung ist, um eine Marke aufzubauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.