Zum Hauptinhalt springen

Aus für Stadtarzt nach 700 Jahren: «Das kommt uns fadenscheinig vor»

Jahrhundertelang gab es in Zürich einen Stadtarzt. Jetzt hat Stadträtin Claudia Nielsen den Posten abgeschafft. Im Interview erklärt der Präsident des Ärzteverbands Beat de Roche, warum ihn das empört.

Was war Ihr erster Gedanke, als Stadträtin Claudia Nielsen den Posten des Stadtarztes abgeschafft hat?

Beat de Roche: Zuerst bedauerte ich, dass es diese Funktion nicht mehr gibt. Albert Wettstein war eine Persönlichkeit, der Stadtarzt eine Institution mit einer starken Ausstrahlung und einer 700-jährigen Tradition. Zuerst dachte ich einfach: Das ist schade.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.