Zum Hauptinhalt springen

Austretendes Gas bringt Fenster einer Kinderkrippe zum Bersten

In Pfäffikon SZ gingen in einer Kinderkrippe mehrere Fenster zu Bruch – wegen einer starken Verpuffung. Verletzt wurde niemand.

Glück im Unglück: Betroffenes Zimmer der Kinderkrippe.
Glück im Unglück: Betroffenes Zimmer der Kinderkrippe.
zvg

Bei einer starken Verpuffung in einem Spielzimmer einer Kinderkrippe in Pfäffikon SZ sind am Mittwochnachmittag mehrere Fensterscheiben zu Bruch gegangen sowie Mobiliar und Stellwände beschädigt worden. Verletzt wurde niemand.

Die zwei Betreuungspersonen und sieben Kinder, die sich zum Zeitpunkt der Verpuffung nicht im Spielzimmer aufhielten, blieben unverletzt, teilte die Schwyzer Kantonspolizei am Donnerstag mit.

Ursache unklar

Der Grund für die Verpuffung ist gemäss Polizei noch nicht klar. Die Kantonspolizei Schwyz und das Forensische Institut in Zürich führen eine Untersuchung durch.

SDA/jcu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch