Zum Hauptinhalt springen

Bahnhofstrasse: Gierige Vermieter als Schuldige ausgemacht

Die Zürcher Einkaufsmeile verliert zunehmend an Attraktivität, das ergibt die Umfrage von Redaktion Tamedia. Doch sind wirklich die meisten Läden schon in internationaler Hand?

Zum letzten Mal an der Bahnhofstrasse: Weihnachtsshopping im Franz Carl Weber.
Zum letzten Mal an der Bahnhofstrasse: Weihnachtsshopping im Franz Carl Weber.
Thomas Egli

An der Bahnhofstrasse verschwindet eine Institution nach der anderen: das Restaurant Mövenpick, The Bookshop von Orell Füssli, bald sind Franz Carl Weber und Manor dran. Sogar McDonald’s streicht die Segel, auch weil dem Unternehmen die Miete zu hoch ist. Es werde für Gastrobetriebe und alteingesessene Unternehmen an der Bahnhofstrasse «langsam knapp», sagt Marketingchef Thomas Truttmann. In die Lücke springen internationale Labels mit ihren Flagshipstores. Redaktion Tamedia

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.