Zum Hauptinhalt springen

Bauen mit sozialem Engagement und Karton

Shigeru Ban erklärte am «Tages-Anzeiger»-Meeting seine Konzepte und Motive – und weshalb er gern mit Kartonröhren baut.

Architektur nicht nur für die Reichen und Mächtigen: Shigeru Ban am 32. «Tages-Anzeiger»-Meeting im Schiffbau Zürich.

Bereits nach dem Studium sei ihm klar geworden, dass Architekten vor allem für privilegierte Kreise arbeiteten, sagte Ban gestern in seiner Rede im Schiffbau. Er gehört derzeit zu den wegweisenden Figuren in der internationalen Architekturszene. Schönes für Reiche zu bauen, sei zwar eine nette Aufgabe, aber ihm selber habe das als Motiv für seine Arbeit nie gereicht: «Ich wollte immer auch für Menschen in Notlagen bauen und mein Wissen für die Öffentlichkeit einsetzen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.