Zum Hauptinhalt springen

Bruder von Peter Kurer investiert Millionen ins Shoppi Tivoli

Das grösste Einkaufszentrum der Schweiz wird im Oktober neu eröffnet. Architekt Thomas Kurer gab viel Geld aus für die Renovation des Tivoli in Spreitenbach.

Erste Filiale in der Schweiz: Das Modehaus Van Graaf hat sich in Spreitenbach niedergelassen.
Erste Filiale in der Schweiz: Das Modehaus Van Graaf hat sich in Spreitenbach niedergelassen.
Sabine Bobst

Bis Ende Oktober gehen im Shoppingcenter Tivoli in Spreitenbach die Handwerker ein und aus. Danach sind die umfangreichen Ausbau- und Renovationsarbeiten abgeschlossen. Unter der Führung von Thomas Kurer, Bruder von Ex-UBS-Präsident Peter Kurer, haben Besitzer und Investoren laut «Blick» 280 Millionen Franken für die Liegenschaft ausgegeben.

Ende Oktober folgt ein viertägiges Fest mit einem Konzert von DJ Bobo. 4000 Leute werden erwartet. Zudem wurde der erfolgreichste Schweizer Solomusiker als Botschafter des Tivoli engagiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch