Zum Hauptinhalt springen

Budget statt Carlos

Die Geschäftsleitung des Kantonsrates will die Debatte zu Sondersettings im Jugendstrafvollzug verschieben und beantragt dies beim Rat.

Geschäftsleitung will Debatte zu Sondersettings verschieben: Zürcher Kantonsrat.
Geschäftsleitung will Debatte zu Sondersettings verschieben: Zürcher Kantonsrat.
Keystone

Ursprünglich sollten im Kantonsrat am kommenden Montag der Bericht der Justizkommission zu Sondersettings im Jugendstrafvollzug und eine Interpellation zum Thema von SVP-Kantonsrat Jürg Trachsel behandelt werden. Nun beantragt dessen Geschäftsleitung beim Kantonsrat, die entsprechenden Traktanden abzusetzen.

Grund ist, dass die Geschäftsleitung abwarten will, bis «die Finanzkommission im Besitz der Resultate der Sonderprüfung durch die Finanzkontrolle ist». Dann soll die Debatte zum Thema stattfinden. Anstelle dieser soll früher mit der Budgetberatung begonnen werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch