Zum Hauptinhalt springen

Bührle-Museum: Nach Kunstraub nur beschränkt offen

Die Zürcher Kunstsammlung E.G. Bührle ist ab 1. September für das Publikum nur noch beschränkt zugänglich – eine späte Folge des Bilderdiebstahls vom vergangenen Frühjahr.

Schon bald nach dem spektakulären Bilderdiebstahl im Februar dieses Jahres wurde bekannt gegeben, dass die Bührle-Sammlung ab September für lange Zeit im Voraus angemeldete Gruppen wieder zugänglich wird. Neu können ab September in sehr beschränktem Masse auch individuelle Besucher die Gemälde im Museum bewundern, wie die Stiftung Sammlung E.G. Bührle am Donnerstag mitteilte.

Für indivuduelle Besucher gebe es einen Führungstermin jeweils am 1. Mittwoch im Monat. Zu dieser öffentlichen Führung sei aber ebenfalls eine Voranmeldung erforderlich.

SDA/tif

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch