Zum Hauptinhalt springen

Chefwechsel an der Universität als Chance

Seit sechs Jahren kämpft Professor S. um Wiedergutmachung eines Forschungsskandals. Der Fall lief aus dem Ruder und ist jetzt zur Politposse geworden. Höchste Zeit, eine Lösung zu finden.

Aufräumen ist angesagt: Reinigungsarbeiten in der Universität Zürich.
Aufräumen ist angesagt: Reinigungsarbeiten in der Universität Zürich.
Sophie Stieger

Der Fall von Professor S. ist komplex. Seine juristische Dimension ist kaum mehr überschaubar, so viele Verfahren haben der Professor und seine Unterstützer gegen Gremien und Exponenten von Unispital und Universität angestrengt. Der Fall hat aber auch eine politische Dimension, die in den letzten Tagen neu aufgeflammt ist. Es geht um einen Streit zwischen zwei Kommissionen des Kantonsrats, bei dem wiederum ein Streit zwischen zwei Politikerinnen der Grünen eine Rolle spielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.