Zum Hauptinhalt springen

Das Alphatier im Verwaltungsstall

Mehrere Planungsflops haben Kantonsbaumeister Stefan Bitterli ins Rampenlicht gerückt. Wer ist der Mann, der jedes Jahr über 450 Millionen Franken für den Kanton verplant?

Stefan Bitterli: «Manchmal würde ich ein Gebäude am liebsten selber entwerfen.»
Stefan Bitterli: «Manchmal würde ich ein Gebäude am liebsten selber entwerfen.»
Sophie Stieger

Stefan Bitterli hat zwei Gesichter. Ist er zufrieden, versprühen die glasklaren hellblauen Augen mit dem leicht hängenden linken Lid Charme, und der linke Mundwinkel zieht sich schalkhaft in die Höhe. Gerät er in Rage, bauschen sich die dunklen Augenbrauen, und Furchen entstehen auf seiner Stirn. Sein Kinn wirkt noch kantiger. So unterschiedlich erleben ihn Menschen, die mit ihm zu tun haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.