Zum Hauptinhalt springen

Das Geschäft mit den Zürcher Nummern floriert

Autofans mit dem nötigen Kleingeld können dreistellige Autonummern ersteigern. Sehr viel brachte 2019 aber auch eine vierstellige Schnapszahl ein.

Pascal Unternährer
Ranglistennummer 3 des Jahres 2019: «ZH 505» ist die tiefste je freigegebene Autonummer des Kantons. Aber «ZH 969» und «ZH 8888» brachten mehr ein.
Ranglistennummer 3 des Jahres 2019: «ZH 505» ist die tiefste je freigegebene Autonummer des Kantons. Aber «ZH 969» und «ZH 8888» brachten mehr ein.
PD

28'400 Franken: So viel hat der Auktionsteilnehmer mit Pseudonym «Bilbao» gestern Mittwochabend für die Nummer «ZH 713» hingeblättert. Das ist der bisherige Rekord des Jahres 2020. Für immerhin 15'200 Franken ging gleichzeitig das vergleichsweise unspektakuläre Autoschild mit der Nummer «ZH 5996» weg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen