Das sind die Baustellen der neuen Zürcher Regierung

Seit heute ist klar, wer im Regierungsrat welches Amt übernimmt – und das sind die Aufgaben, welche die Magistraten meistern müssen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ernst Stocker (64), SVPDirektion: Finanzen (seit 2015, 2010 bis 2015 Volkswirtschaft);
Meisterlandwirt

Seine Baustellen: Kommt die nationale Vorlage zu den Firmensteuern durch, gehts um die kantonale Umsetzung und wie die Steuerausfälle verkraftet werden können. Die angepeilte Senkung der Staatssteuer um 2 Prozent wird im Kantonsrat auf Widerstand stossen.

Mario Fehr (60), SPDirektion: Sicherheit und Soziales (seit 2011);
Jurist, Berufsschullehrer

Seine Baustellen: Das Sozialhilfegesetz ist bereits aufgegleist, zu erwarten ist aber ein Sperrfeuer der SVP, die auf die Sozialpolitik fokussieren will. Umzug der Kantonspolizei ins neue Polizei- und Justizzentrum. Bekämpfung der Fussball-Gewalttäter und der Einbruchskriminalität.

Carmen Walker Späh (61), FDPDirektion: Volkswirtschaft (seit 2015);
Juristin, Anwältin

Ihre Baustellen: Das Rosengartenprojekt kommt vors Volk, die nächste Generation des ZVV muss aufgegleist werden. Zudem will Walker Späh den Riesenkredit für den Innovationspark durchbringen. Blockade am Flughafen wegen Gesprächsverweigerung der Deutschen.

Silvia Steiner (61), CVPDirektion: Bildung (seit 2015);
Juristin, Kriminalpolizistin, Staatsanwältin

Ihre Baustellen: Zwei Kantonsschulen sind in der Pipeline: am rechten und linken Zürichseeufer. Die Volksschullehrerinnen murren wegen des Berufsauftrags, die Mittelschullehrer, weil sie keine 5. Ferienwoche erhalten haben. Allgemein: steigende Schülerzahlen.

Jacqueline Fehr (55), SPDirektion: Justiz und Inneres (seit 2015);
Sekundarlehrerin, Executive MBA

Ihre Baustellen: Der Soziallastenausgleich ist ein Lieblingsthema Fehrs, die Staatskommission hat einen Vorschlag gemacht, wonach der Kanton den sozial stark belasteten Städten mit 150 bis 200 Millionen hilft. Fusionen weiterer Gemeinden, da viele zu klein sind.

Natalie Rickli (42), SVPDirektion: Gesundheit (neu);
Kaufmännische Lehre, Werberin

Ihre Baustellen: Die Hauptthemen sind die hohen Gesundheitskosten und die Spitalplanung. 2022 vergibt die Regierung die neuen Leistungsaufträge für stationäre Spitalbehandlungen. Derzeit besteht eine Überversorgung. Wagt es Rickli, Spitäler zu schliessen?

Martin Neukom (32), GrüneDirektion: Bau (neu);
Lehre Maschinenzeichner, Ingenieur Mechatronik ZHAW

Seine Baustellen: Das Energiegesetz ist eine grosse Kiste. Hier wird von Neukom erwartet, dass er viel fürs Klima tut. Es geht um die Wärmedämmung der Gebäude und die Abkehr von Ölheizungen. Baustellen sind das Immobilienamt und die Biodiversität.

(Fotos: Dominique Meienberg/Fabienne Andreoli/Reto Oeschger)

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 06.05.2019, 16:27 Uhr

Artikel zum Thema

Ein grüner Baudirektor ergibt auch für die Bürgerlichen Sinn

Analyse Der grüne Neo-Regierungsrat Martin Neukom erhält seine Wunschdirektion und wird Zürcher Baudirektor. Ein anderer Entscheid wäre zu riskant gewesen. Mehr...

Zürich erhält erstmals einen grünen Baudirektor

Die Ämter im Regierungsrat sind verteilt. Natalie Rickli muss sich in ein neues Thema einarbeiten. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Genuss und Freude schenken

Schenken Sie Ihren Freunden Hochgenuss in Form eines FINE TO DINE Gutscheins für über 100 Restaurants.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Oh, Olive!
Tingler Der Zauber der Deduktion
Geldblog Bell leidet wegen Schweinepest

Die Welt in Bildern

Schlamm drüber: Ein Goalie versucht einen Penalty beim Schlamm-Faustballturnier in Pogy, das 60 Kilometer hinter St. Petersburg liegt, zu halten (22. Juni 2019).
(Bild: Dmitri Lovetsky) Mehr...