Zum Hauptinhalt springen

Limmattalbahn kostet weniger als gedacht

Die Agglo rückt näher an die Stadt: Ab September fährt das Zweiertram über den Farbhof in Zürich bis nach Schlieren.

Nicht wiederzuerkennen: Die Grossbaustelle am Farbhof in Altstetten.
Nicht wiederzuerkennen: Die Grossbaustelle am Farbhof in Altstetten.
Andrea Zahler

Sie war gelb, trug den Spitznamen Lisbethli und wurde vor knapp 90 Jahren ausrangiert. Lisbethli war die letzte Strassenbahn, das letzte Tram, das durch das Limmattal fuhr: vom Letzigrund nach Dietikon und Weiningen. In einem Monat erlebt es eine Wiedergeburt.

Am 2. September wird die erste Etappe der Limmattalbahn (LTB) in Betrieb genommen. Das Zweiertram wird am Farbhof nicht mehr wenden, sondern bis ins Schlieremer Zentrum (Geissweid) weiterfahren. Bereits ab dem 19. August werden Probefahrten möglich sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.