Zum Hauptinhalt springen

Der Doktor, dem die Kinder vertrauen

Georg Staubli leitet seit sieben Jahren die Notfallstation des Kinderspitals und neu auch die Kinderschutzgruppe. Er behandelt Herpes-Infekte, deckt Missbräuche auf und hintersinnt Werte.

Georg Staubli weiss, was Kinder am Krankenbett brauchen. Foto: Nicola Pitaro
Georg Staubli weiss, was Kinder am Krankenbett brauchen. Foto: Nicola Pitaro

Jasmina klammert sich an den Hals ihres Vaters. Als Georg Staubli in seinem weissen Kittel den Raum betritt, beginnt die Einjährige zu weinen. Er lächelt sie an und begrüsst sie mit einer sanften Stimme. Ihr Weinen schlägt in Heulen um. Nun wendet sich der Kinderarzt den Eltern zu, fragt, seit wann die Tochter den Ausschlag habe. Er nimmt sachte die Hand von Jasmina, schaut sich die roten Stellen an. Sie kreischt. «O là là. Du bist gar nicht zufrieden», sagt er und greift zum Stethoskop. «Willst du mit mir telefonieren?» Jasmina will nicht und hält weitere Untersuchungen für eine Zumutung. Staubli diagnostiziert einen Herpes-Infekt und beruhigt die Eltern: «Jasmina sieht fit aus und kann sich noch kräftig wehren.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.