Zum Hauptinhalt springen

Der Kürbiskönig vom Pfäffikersee

Eventbauer Martin Jucker eckt mit seinem Erfolg in Seegräben an.

Martin Jucker, Inhaber der Jucker Farm Art AG in Seegräben ZH (September 2012). Foto: Daniel Kellenberger
Martin Jucker, Inhaber der Jucker Farm Art AG in Seegräben ZH (September 2012). Foto: Daniel Kellenberger

Er hat sich eine warme Mütze und Handschuhe gekauft. Martin Jucker, Chef des Farmimperiums im 1000-Seelen-Dorf Seegräben, der auf seinem Erlebnishof ob dem Pfäffikersee gerne barfuss von Kürbisskulptur zu Kürbis­skulptur schlendert, muss sich warm anziehen. Nicht weil ihm neuerlich ein kalter Wind aus der Nachbarschaft entgegenweht. Das ist sich der 42-Jährige gewohnt. Seit er und sein Bruder Beat vor 15 Jahren auf dem elterlichen Hof viel zu viele Kürbisse anbauten – 50 Tonnen – und aus der Not ein Kürbisfestival ersannen, strömen die Ausflügler zu Tausenden nach Seegräben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.