Zum Hauptinhalt springen

Der Kunde als Quälgeist

Aggressive Kunden stellen das Verkaufspersonal vor Probleme. Laut Experten wird ruppiges Verhalten gesellschaftlich immer stärker akzeptiert.

Zeichnung: Ruedi Widmer
Zeichnung: Ruedi Widmer

Der Mann tauchte täglich im Laden auf. Der ledige Rentner hatte sich in eine 18-jährige Verkäuferin in einem Zürcher Lebensmittelladen verguckt. Ständig starrte er die junge Frau an. Selbst ein Hausverbot nützte nichts – der Mann postierte sich einfach vor dem Laden und grinste die junge Frau durch die Glasscheibe an. Der Fall landete schliesslich vor dem Bezirksgericht. Doch dieses entschied Ende Oktober: Wiederholtes Anstarren und Angrinsen ist noch keine Nötigung. Der stalkende Rentner wurde freigesprochen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.