Zum Hauptinhalt springen

Das Säuliamt ist gespalten wie schon lange nicht mehr

Das Akutspital Affoltern soll geschlossen werden. Das stösst auf grossen Widerstand – von Fake News und Entsolidarisierung ist die Rede.

Es sind fast nur Plakate der Spitalbefürworter zu sehen. Doch bei den Neuzuzügern ist die Bindung zum Spital gering – und von ihnen gibt es viele im Säuliamt. Foto: Reto Oeschger
Es sind fast nur Plakate der Spitalbefürworter zu sehen. Doch bei den Neuzuzügern ist die Bindung zum Spital gering – und von ihnen gibt es viele im Säuliamt. Foto: Reto Oeschger

Die Leserbriefspalten des «Anzeigers Bezirk Affoltern» quellen seit Wochen über, und es fallen Begriffe wie Brexit und Fake News. So tief gespalten war das Säuliamt wohl seit der N4-Abstimmung nicht mehr. Es geht um Sein oder Nichtsein des Spitals Affoltern. Es geht um Geld, es geht um Arbeitsplätze – und es geht vor allem um Emotionen: Hier wurden meine Kinder geboren! Ohne unser Spital wäre meine Lungenembolie nicht so glimpflich verlaufen ...

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.