Zum Hauptinhalt springen

Der Zürcher Kantonsrat will unbedingt tagen

Nach langem Hin und Her und trotz Corona scheint nun klar: Am Montag finden sich Politikerinnen und Politiker in einer Oerliker Messehalle ein.

Kevin Brühlmann
Der Exil-Ratssaal in Zürich-Oerlikon steht bereit.
Der Exil-Ratssaal in Zürich-Oerlikon steht bereit.
Samuel Schalch

Es ist wie beim Omeletten-Braten: Nach jedem Wenden sieht sie anders aus. Nun scheint die Omelette durch. Der Zürcher Kantonsrat darf am 30. März tagen. Dies hat der Regierungsrat heute Dienstag entschieden.

In einem Brief ans Parlament schreibt Regierungspräsidentin Carmen Walker Späh (FDP): «Es liegt im öffentlichen Interesse, dass die demokratischen Institutionen auch in einer ausserordentlichen Lage funktionieren.» Zumindest «die dringlichsten Geschäfte» solle der Rat behandeln können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen