Zum Hauptinhalt springen

Deutliches Nein zum Ausländerstimmrecht

Nichtschweizer dürfen auch künftig auf kommunaler Ebene nicht mitbestimmen. Alle Gemeinden lehnen die Initiative für mehr Demokratie ab. In der Stadt Zürich sagten 39 Prozent der Stimmenden Ja.

Die Ergebnisse zur Abstimmung über das Ausländerstimmrecht sprechen eine klare Sprache: Keine der 185 Zürcher Gemeinden hat das Ausländerstimmrecht angenommen. In Zürich wird die Initiative mit 61 Prozent am wenigsten deutlich abgelehnt, einzig die Kreise 4 und 5 befürworten die Initiative. Die Bezirke Bülach mit 83 Prozent und Dielsdorf mit 85 Prozent Nein-Stimmen-Anteil lehnen die Vorlage klarer ab. Den höchsten Nein-Stimmen-Anteil verzeichnet die Gemeinde Weiach mit 93 Prozent. Die Stimmbeteiligung lag bei knapp 50 Prozent.

Die Reaktionen

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.