Zum Hauptinhalt springen

Die Erlösung kam per SMS: «Es ist tatsächlich unser Bild!»

Die serbische Polizei hat das 2008 in Zürich gestohlene Bild «Der Knabe mit der roten Weste» von Paul Cézanne am Mittwochabend sichergestellt. Vier Männer wurden verhaftet.

«Der Knabe mit der roten Weste» ist gut bewacht: Die serbische Polizei verhaftete drei Kunsträuber.
«Der Knabe mit der roten Weste» ist gut bewacht: Die serbische Polizei verhaftete drei Kunsträuber.
Keystone
Der französische Impressionist Paul Cézanne malte das Bild um 1890. Der Zürcher Emil Georg Bührle kaufte es 1948 für einen «Spottpreis» von 400'000 Franken.
Der französische Impressionist Paul Cézanne malte das Bild um 1890. Der Zürcher Emil Georg Bührle kaufte es 1948 für einen «Spottpreis» von 400'000 Franken.
Keystone
Hier wurden im Februar 2008 neben Cézanne drei weitere wertvolle Gemälde von Degas, Van Gogh und Monet geraubt: Die Sammlung Emil Georg Bührle im Zürcher Kreis 8.
Hier wurden im Februar 2008 neben Cézanne drei weitere wertvolle Gemälde von Degas, Van Gogh und Monet geraubt: Die Sammlung Emil Georg Bührle im Zürcher Kreis 8.
Keystone
1 / 5

Polizisten haben das 80 cm × 64 cm grosse Cézanne-Ölgemälde in Belgrad ausfindig gemacht. Es war am 10. Februar 2008 von drei maskierten und bewaffneten Räubern zusammen mit drei weiteren Kunstwerken in Zürich gestohlen worden. Der Überfall auf die Sammlung E. G. Bührle im Kreis 8 dauerte gerade einmal 3 Minuten. Einer der Täter sprach Deutsch mit slawischem Akzent, meldete damals die Polizei. Die Medien schrieben von einem Jahrhundertkunstraub, der Wert der vier Bilder beträgt 180 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.