Zum Hauptinhalt springen

Partei tappt in die Familienfalle

Die EVP Winterthur hat Barbara Günthard Fitze für die Wahl in den Stadtrat nominiert. Da gibt es aber ein Problem.

Verschwägert: EVP-Kandidatin Barbara Günthard Fitze (links) und FDP-Stadträtin Barbara Günthard-Maier.
Verschwägert: EVP-Kandidatin Barbara Günthard Fitze (links) und FDP-Stadträtin Barbara Günthard-Maier.
Historisches Lexikon/Keystone

Die EVP hat ihre Rechnung ohne das Gesetz über die politischen Rechte gemacht. Sie hat am Mittwochabend ihre Parteipräsidentin Barbara Günthard Fitze nominiert – einstimmig. Dabei haben die Delegierten aber etwas übersehen: Barbara Günthard Fitze ist die Schwägerin der amtierenden FDP-Stadträtin Barbara Günthard-Maier. Das Gesetz jedoch verbietet in Paragraf 28, dass einem Exekutivorgan «Geschwister und ihre Ehegatten» angehören.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.