Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die Geisterbüros der ETH

Stehen leer: Büros und Gänge im HIL-Gebäude in der ETH Hönggerberg, in dem die Architekten untergebracht sind.
Ungestörte Raumpflege: Verwaiste ETH-Räume.
Wird ein Thema: Desk-Sharing auch für Mitarbeiter der Eidgenössischen Technischen Hochschule.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin