Zum Hauptinhalt springen

«Die Gymiprüfung funktioniert gut»

Der Deutschaufsatz eines Sechstklässlers wurde zu schlecht benotet. Bildungsdirektorin Silvia Steiner sieht keinen Bedarf, deswegen die Kriterien der Gymi-Prüfung zu ändern.

Oberste Bildungspolitikerin im Kanton: Die Regierungsrätin Silvia Steiner (CVP).
Oberste Bildungspolitikerin im Kanton: Die Regierungsrätin Silvia Steiner (CVP).
Reto Oeschger

Der Fall eines Zürcher Sechstklässlers, dessen Eltern sich beim Verwaltungsgericht über seine schlechte Note im Deutschaufsatz beschwerten und recht bekamen (Redaktion Tamedia berichtete), wirft Fragen auf. Zum Beispiel, ob die Beurteilungskriterien zur Gymi-Aufnahmeprüfung überarbeitet werden müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.