Zum Hauptinhalt springen

«Die Mitarbeiter waren geschockt»

Markus Ryffel sagt, weshalb er und sein Bruder die Firma Ryffel Running an die Migros verkauft haben und wie es in Zukunft weitergeht.

«Es ist eine Frage der Zeit, bis es Laufschuhe aus dem 3-D-Drucker gibt»: Der Migros-Genossenschaftsbund schliesst im Herbst die beliebten Sportgeschäfte von Markus Ryffel. Foto: Beat Marti
«Es ist eine Frage der Zeit, bis es Laufschuhe aus dem 3-D-Drucker gibt»: Der Migros-Genossenschaftsbund schliesst im Herbst die beliebten Sportgeschäfte von Markus Ryffel. Foto: Beat Marti

Seit vier Jahren hält die Migros die Aktienmehrheit an Ryffel Running und damit an den beiden Sportgeschäften in Uster und Bern. Schon damals war klar, dass die Übergangsfrist nach vier Jahren zu Ende ist und der Migros-Genossenschaftsbund sämtliche Aktienanteile übernimmt. War das Ende der beiden Läden bereits vor vier Jahren absehbar?

Nein. Wir gingen davon aus, dass die zwei eigenständigen Filialen in Uster und Bern erhalten bleiben und weiterhin als Vorbild und Ausbildungsstätten dienen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.