Zum Hauptinhalt springen

Die rätselhafte Villa verschwindet

Die Villa Scotoni in Oerlikon wird abgerissen. Im herrschaftlichen Haus lebte einst der Zürcher Kinokönig Anton-Eric Scotoni. Seit seinem Auszug 1989 war das Anwesen unbewohnt.

Diese Woche fuhren die Bagger vor: Ein grosser Teil der Villa Scotoni ist bereits zerstört.Foto: Sophie Stieger
Diese Woche fuhren die Bagger vor: Ein grosser Teil der Villa Scotoni ist bereits zerstört.Foto: Sophie Stieger

24 Jahre lang stand die Villa Scotoni in Oerlikon leer. Gepflegt wurde sie trotzdem: Ein Hauswart schaute jede Woche zum Rechten, zweimal im Monat kam der Gärtner. Diese Woche kamen die Bagger. Die Villa wird abgebrochen. Ein grosser Teil des herrschaftlichen Hauses an der Ringstrasse 26 ist bereits zerstört.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.