Zum Hauptinhalt springen

Die ZKB trennt sich vom Tafelsilber

Um ihr Eigenkapital zu erhöhen, verkauft die ZKB Immobilien, Seniorenresidenzen und sogar die Sportplätze am Zürichberg.

Ruedi Baumann
Geht für vier Millionen Franken an einen privaten Investor: Das ZKB-Sportzentrum Sonnenberg.
Geht für vier Millionen Franken an einen privaten Investor: Das ZKB-Sportzentrum Sonnenberg.
Dominique Meienberg

Die Zürcher Kantonalbank ist daran, ihre Eigenkapitalbasis zu verbessern. Der Grund: Die Finanzmarktaufsicht hat die Eigenkapitalquote erhöht. So wie alle Banken – auch Grossbanken – verkauft sie deshalb ihre Immobilien. Während die Drohung aus den USA nach dem Nein der Räte zur Lex USA erst wie ein Gespenst über der Zürcher Staatsbank schwebt, ist der Verkauf ihres Tafelsilbers schon weit fortgeschritten. Und die Verkaufsliste wird immer länger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen