Zum Hauptinhalt springen

Diener und Gutzwiller: Appell an die Zürcher Spitäler

Der Beschluss, die Herztransplantationen in Zürich, Bern und Lausanne zu belassen, überrascht die Ständeräte Verena Diener und Felix Gutzwiller nicht. Nun haben sie aber eine klare Forderung an die Zürcher Spitäler.

Pascal Unternährer
Unispital, Triemli, Kinderspital und Hirslanden sollen sich auf ein Herzzentrum einigen, fordern die Zürcher Ständeräte Felix Gutzwiller (FDP) und Verena Diener (GLP).
Unispital, Triemli, Kinderspital und Hirslanden sollen sich auf ein Herzzentrum einigen, fordern die Zürcher Ständeräte Felix Gutzwiller (FDP) und Verena Diener (GLP).
Sophie Stieger

Der Entscheid sei «mindestens zu 50 Prozent» politisch motiviert, meint die Zürcher Ständerätin Verena Diener (GLP) gegenüber Redaktion Tamedia. Der Föderalismus, Prestigegedanken und verhärtete Fronten hätten keine andere Lösung mehr zugelassen. «Alles andere hätte mich sehr verwundert.» Die Folge sei, dass die drei Herzzentren – gemessen an den Fallzahlen – ein «grosszügiges Angebot» böten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen