Zum Hauptinhalt springen

Diener verzichtet – Bäumle tritt an

Die Ständerätin Verena Diener will im Oktober nicht mehr als Kandidatin der Grünliberalen Partei antreten. Martin Bäumle wird sich zur Wahl stellen.

Verena Diener tritt ab: An einer Medienkonferenz vom 2. Februar 2015 gibt die Zürcher Ständerätin bekannt, dass sie im Oktober nicht als Kandidatin der Grünliberalen Partei antreten wird.
Verena Diener tritt ab: An einer Medienkonferenz vom 2. Februar 2015 gibt die Zürcher Ständerätin bekannt, dass sie im Oktober nicht als Kandidatin der Grünliberalen Partei antreten wird.
Walter Bieri, Keystone
Start einer langen Politkarriere: Nationalrätin Verena Diener, damals noch Mitglied der Grünen Partei, im Gespräch mit dem ehemaligen Bundesrat Jean-Pascal Delamuraz während der Session im Juni 1989.
Start einer langen Politkarriere: Nationalrätin Verena Diener, damals noch Mitglied der Grünen Partei, im Gespräch mit dem ehemaligen Bundesrat Jean-Pascal Delamuraz während der Session im Juni 1989.
Str, Keystone
Tag im Stöckli: Verena Diener verfolgt 2014 eine Debatte im Ratssaal in Bern.
Tag im Stöckli: Verena Diener verfolgt 2014 eine Debatte im Ratssaal in Bern.
Lukas Lehmann, Keystone
1 / 19

Lange hat sie sich mit der Bekanntgabe ihres Entscheids Zeit gelassen. Heute nun eröffnete Verena Diener an einer kurzfristig anberaumten Medienkonferenz, dass sie zu den kommenden Ständeratswahlen nicht mehr antreten werde.

Nach vierzig Jahren aktiver Politik sei es an der Zeit, auch anderen eine Chance zu geben, sagte Diener vor den Medien. Sie vertrat den Kanton Zürich seit 2007 im Ständerat. Davor war sie von 1987 bis 1998 Nationalrätin und von 1995 bis 2007 Zürcher Regierungsrätin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.