Dieses Duo soll die Zürcher Grünliberalen erneuern

Corina Gredig und Nicola Forster bilden das neue designierte Co-Präsidium der kantonalen GLP.

Übernehmen die Führung der Zürcher GLP: Corina Gredig und Nicola Forster.

Übernehmen die Führung der Zürcher GLP: Corina Gredig und Nicola Forster. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wenige Monaten vor den Kantons- und Regierungsratswahlen gibt es bei den Zürcher Grünliberalen einen Wechsel an der Spitze. Der Vorstand hat am Dienstagabend Corina Gredig und Nicola Forster einstimmig als Co-Präsidium vorgeschlagen, wie die Kantonalpartei heute Mittwoch mitteilt. Der Vorstand sehe in den Kandidierenden motivierte und engagierte Persönlichkeiten, die einen frischen Wind in die Partei bringen würden. Sie sollen die Nachfolge von Thomas Maier antreten, der seit 2012 Präsdient der GLP Zürich ist.

Corina Gredig leitete 2011 den Wahlkampf und führte zwischen 2010 und 2013 das kantonale Sekretariat. Danach wechselte sie als Geschäftsführerin der Bundeshausfraktion auf die nationale Ebene. Seit 2017 ist Corina Gredig Stadtzürcher Gemeinderätin.

Nicola Forster ist Gründer und Präsident des Think-Thanks Foraus, der sich für eine «offene und konstruktive Aussenpolitik» einsetzt. Daneben ist er Mitgründer der Operation Libero. In Zürich aufgewachsen und als Jurist ausgebildet,« ist er heute ein politischer Unternehmer und Moderator», heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Grünliberalen sind die viertgrösste Partei im Kanton. Für die Regierungsratswahlen im kommenden März schickt die Partei Kantonsrat Jörg Mäder als Kandidaten ins Rennen. Die Wahl des neuen kantonalen Präsidiums findet an der Mitgliederversammlung vom 20. November 2018 in Dietikon statt.

(sip)

Erstellt: 31.10.2018, 10:20 Uhr

Artikel zum Thema

Zürcher Grünliberale setzen auf Männer

Die GLP will einen Sitz im Zürcher Regierungsrat. Drei Kandidaten stellen sich der Parteibasis zur Wahl. Mehr...

Zürichs Bürgerliche stehen vor einer Abwehrschlacht

Analyse Nachdem Thomas Heiniger (FDP) seinen Rücktritt angekündigt hat, sind die Regierungsratswahlen lanciert. Es könnte spannend werden. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Traumpisten und Bilderbuchdörfer

In dem Bündner Hochtal können Feriengäste in der Nationalparkregion des Schweizerischen Nationalparks in eine intakte Welt eintauchen.

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...