Zum Hauptinhalt springen

Dietiker IS-Sympathisant drohen sechs Monate Gefängnis

Ein kosovarischstämmiger Schweizer soll über Jahre hinweg Terrorpropaganda verbreitet haben.

Kurt Pelda
Besir M. bringt Bilder und Videos mit der IS-Flagge und weiterer mutmasslicher Propaganda in Umflauf. Foto: Getty Images
Besir M. bringt Bilder und Videos mit der IS-Flagge und weiterer mutmasslicher Propaganda in Umflauf. Foto: Getty Images

Die Bundesanwaltschaft hat einen in Dietikon lebenden Schweizer mit kosovarischen Wurzeln unter anderem wegen mutmasslicher Propaganda für die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) und Gewaltdarstellungen zu sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Das Urteil erging per Strafbefehl. Der Pflichtverteidiger des Beschuldigten Besir M. hat Einspruch erhoben und so die Sache ans Bundesstrafgericht in Bellinzona weitergezogen. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen